Einloggen

13 Monate (anstatt 12) zum Preis von 99,-€ (anstatt 129,-€)

BONUS-Veröffentlichung Juni

Der Eierbecher

Der Eierbecher ist ein Geschichtenlied von Reinhard Lakomy (Text von Monika Ehrhardt). Es ist die Geschichte eines Eierbechers, der nie benutzt wird, sich aber nichts sehnlicher wünscht als ein Ei. Denn dafür sind Eierbecher gemacht. Der Hahn erfährt davon und beschliesst dem Eierbecher zu helfen.

Die Geschichte zur Geschichte

Der Text der Geschichte "Der Eierbecher" ist ein Geschichtenlied von Reinhard Lakomy und Monika Ehrhardt - die Helden meiner Kindheit. Ich habe als Kind den "Traumzauberbaum" geliebt und kann ihn heute größtenteils noch auswendig. Ich habe vor ein paar Wochen wieder zufällig den "Eierbecher" gehört und hatte direkt Lust, ihn zu bebildern. Die BONUS-Geschichte für alle Juni-Bucher ist eine wunderbare Geschichte über das Anderssein und dass man über seine Wünsche und Träume sprechen muss, dann findet sich manchmal jemand, der einem genau diesen Wunsch erfüllt.

Was ist Geschichten-Abo?

  • Online-Bildergeschichten zum Vorlesen
  • auf dem mobilen Device (Tablet oder Smartphone)
  • ideal für unterwegs oder auf Reisen
  • monatlich NEU
  • ohne Platz im Kinderzimmer zu blockieren
  • Das Bücherregal in der Hosentasche!
  • Ausmalbilder im Loginbereich

Auf welche Geschichten könnt Ihr Euch freuen?

Juli

Lotta geht einkaufen oder Die Herzwährung

Lotta, die blinde Igel-Dame, hat ihr Haus von oben bis unten geputzt und will sich etwas zu essen machen. Ihre Vorräte sind aber alle leer. Also, muss sie einkaufen gehen. Sie macht sich auf den Weg zum Waldladen, wo Herr Biber sie freudig begrüßt. Alles, was sie braucht, kostet vier Waldtaler, aber sie hat nur drei. Herr Biber sieht aber noch etwas in Lottas Hand und ist ganz fasziniert. Was das ist, erfahrt Ihr in der Geschichte.

August

Tobi hat seine Farbe verloren

Tobi, die Giraffe, wohnt in Afrika. Tobi hat zwei besondere Freunde - das sind Susi und Rocko, zwei Schimpansen. Eines Tages stellen Susi und Rocko fest, dass Tobi gar keine Farbe mehr hat und traurig sieht er auch aus. Die beiden Affen versuchen alles, was ihnen einfällt, damit Tobi wieder zu Farbe kommt. Wie sie das schaffen und was die Elefanten-Wasserballett-Gruppe damit zu tun hat, steht in der Geschichte.

September

Lukas sucht ein Versteck und findet einen Freund

Lukas, der kleine Fisch, hat auf seiner Entdeckungstour durch das Meer ein Anemonenbett entdeckt. Beim Probeliegen war es jedoch so kuschelig, dass er eingeschlafen ist. Am nächsten Morgen wird er vom Geschrei der Krabbe wach, die richtig sauer ist, dass jemand in ihrem Bett geschlafen hat. Lukas muss sich verstecken. Hinter einem großen Stein lässt er die Krabbe vorbeischwimmen. Plötzlich macht der Stein ein Auge auf und spricht mit ihm. Lukas ist erschrocken und neugierig, wer da spricht. Ihr auch?

Oktober

Lisa Langsam hat ein Ziel

Lisa Langsam, die Schnecke, hat sich 2 Lose für die Tombola am Ameisenhügel gekauft. Alle, die teilnehmen wollen, müssen am Sonntag um 10 Uhr am Ameisenhügel sein. Damit sie das nicht verpasst, geht sie am Montag los. Immer wieder trifft sie andere Tiere, die sich wundern, warum sie jetzt schon losgeht. Aber Lisa Langsam ist eben sehr langsam. Fragt Ihr Euch auch, ob sie es schafft?

November

Edgar & Luisa

Edgar, der Eisbär, möchte eine Freundin. Er will es mal mit Online-Dating versuchen und schaut auf ICE, ICE, BABY!, weil er auf jeden Fall eine Freundin sucht, die es, wie er, kalt mag. Er hat aber keine Postleitzahl eingeben und er ist sofort von Luisa verzaubert. Sie ist es. Luisa ist aber Pinguin-Dame, ihr südländischer Charme hat es ihm einfach angetan. Sie planen sich auf Hawaii zu treffen. Wie sie es schaffen und ob die Eisblume auch als Eisblume auf Hawaii ankommt, lest Ihr am besten selbst.

Dezember

Schummel

Schummel heißt nicht Schummel, weil er schummelt, sondern weil er das Resultat eines Schmetterlings und einer Hummel ist - eine Schummel eben. Manchmal versucht ihn jemand zu ärgern, aber das ist bei Schummel nicht drin. Dit lässta sich nich jefallen, denn Schummel ist Berliner und damit nicht auf den Mund gefallen. Er zeigt dem schüchternen Marienkäfer Freddy, wie man sich wehrt und wie man die Mädchen ansprechen kann. Freddy wird immer mutiger und freut sich Schummel als Freund zu haben.

Januar 2021

Tami ist traurig

Tami, die kleine Spinne, ist traurig, weil sie niemand mag. Manchmal fangen andere sogar an zu schreien. Das mag sie nicht und muss immer wieder auch sehr weinen. Dabei will sie doch niemandem etwas tun. Tami nimmt Euch in ihrer Geschichte mit in ihr Leben und vielleicht, sehen einige Spinnen-Schiesser die kleinen Achtbeiner nach der Geschichte ein bisschen freundlicher an.

Februar 2021

Der Danke-Tag

Jeden dritten Samstag im Monat ist Danke-Tag. Der Hase Rudolf weiß das schon als er die Augen aufmacht und sofort geht es los. Er bedankt sich bei allem und jedem, dass er da ist und dass es ihn gibt. Alles um ihn herum ist dran und dabei. Könnt Ihr Euch schon vorstellen, welche Reaktionen er bekommt? Vielleicht macht Ihr nach der Geschichte auch mal so einen Danke-Tag.

März 2021

Schildegard hat die Schnauze voll

Schildegard, die Schildkröte wohnt in einem Gehege bei netten Menschen, aber sie weiß, dass hinter dem Zaun das Schlaraffenland wartet. Dort wächst der Löwenzahn bis in den Himmel und der Sauerampfer steht im Saft. Sie hat schon mehrmals versucht rauszukommen, aber alle Löcher wurde zugestellt. Sie schmiedet einen neuen Plan und läuft immer wieder Gefahr entdeckt zu werden. Ob ihr ihr Vorhaben gelingt und ob sie im Schlaraffenland ankommt, lest Ihr im März.

April 2021

Erwin hat einen faulen Tag

Erwin, das Faultier, macht heute mal nichts. Das wundert die anderen Tiere, denn gestern hat Erwin ja auch schon nichts gemacht. Was ist denn heute anders? Heute ist es viel schöner. Das probieren die anderen Tiere auch mal. Ob Erwin Recht hat, erfahrt Ihr in dieser Geschichte.

Mai 2021

Frieda macht sich immer klein

Frieda, die kleine Maus, wird immer wieder von anderen rumgeschubst und geärgert. Das macht sie traurig und sie spielt lieber mit ihrer Freundin Liona. Einmal sieht aber Frieda, dass Liona wieder geärgert wird. Das macht Frieda so richtig wütend und sie nimmt all ihren Mut zusammen und verpasst den Hänsel-Heinis eine Abreibung, die sie nie wieder vergessen werden.

Juni 2021

Emilia und der Mond

Die kleine Emilia ist ganz fasziniert vom Mond und sieht ihn jeden Abend an. Er singt ihr auch jeden Abend ein Lied vor. Aber irgendetwas stimmt nicht, der Mond wird immer dünner. Wie kann das sein? Ist der Mond krank?

(Änderungen vorbehalten)

Auch für den 2. Zyklus (ab Juli 2021) gibt es schon einige Geschichten, die bereits konzipiert sind:

Lars, der kleine Schneelöwe

Robi - eine Baggergeschichte

Schlüpfergummiknaller und Hasepuperlatsche

Rüdiger hat Zahnschmerzen

Luca & Tayo

Guten Morgen, Morgenmuffel!

Eine Hunde-Geschichte

Thomas und der falsche Geburtstag

u.v.m.

Müssen wir haben!

arrow

Kann man das mal testen?

Na, klar.

Schaut Euch "Fridolin kann nicht auf einem Bein stehen" an.

arrow

Woher kommen die Geschichten?

Von mir. 😉

Ich bin Uta Kaltwaßer.

Ich bin Autorin, Illustratorin und Initiatorin vom Geschichten-Abo. Ich habe unglaublich viel Spass daran, mir immer wieder neue Geschichten einfallen zu lassen und diese mit meinen Zeichnungen zum Leben zu erwecken. Ich finde Vorlesen so wichtig, da Geschichten für Kinder eine eigene Welt sind, die auch real ist. Es ist auch eine wunderbare Möglichkeit, Kindern ein paar Inspirationen mitzugeben, ohne einen großen Erziehungsauftrag zu haben. Es geht um Freundschaft, Liebe, Durchhaltevermögen, Mut, wie man mit Angst umgeht, wie man sich wehrt und das alles mit viel Spass und bunten Farben.

Ich selbst hatte als Kind immer viel Spass an Geschichten, aber oft waren sie nicht schön illustriert. Wenn mir die Illustrationen nicht gefallen haben, fand ich das Buch auch doof. Daher kommt mein Anspruch an meine Illustrationen. Jede Seite muss niedlich aussehen. Bei Fridolin finde ich es selbst nicht so gut gelungen, aber ich bin trotzdem froh, dass ich ihn als das erste Projekt veröffentlicht habe. Die Resonanz war und ist einfach großartig.

Feelgood-Geschichten mit Awwww!

Warum Online-Geschichten? Ganz einfach, es ist die Zukunft. Bücher sind toll und auch ich finde es wunderbar, ein wirkliches Buch in den Händen zu halten. Aber mal ehrlich, das sind nur wir, also unsere Generation. Die Kinder heute haben diese Affinität zu Büchern als haptisches Objekt nicht mehr und legen auch nicht so viel wert darauf. Was für sie wichtig ist, ist der Inhalt und was sie sehen, erfahren und fühlen können. Das schaffen auch Online-Geschichten. Außerdem sind sie nicht so schwer wie Bücher, man kann sie überall mit hinnehmen und man spart Papier und damit auch Bäume.

Meine Lieblings-Kinderbücher:

"Der kleine Angsthase"

Der Klassiker von Elisabeth Shaw. Eine wunderbare Geschichte über einen Hasen, der sehr viel Angst hat.

"Das Tierhäuschen"

Eine Gruppe an Tieren zieht in ein Häuschen, bis eines Tages Räuber kommen. Schöne Geschichte, die komplett gereimt ist.

"Es war einmal ein Zweimal"

Spätestens nach den ersten 4 Seiten macht jedes Erwachsenen-Hirn eine Grätsche. Einmal, Zweimal, Dreimal, wieder Zweimal, dann doch noch Einmal ... herrje. Wunderbar. Eine entzückende Geschichte, darüber, dass man irgendwie immer etwas anderes will, als das, was man eben gerade hat.

Viel Spass!

Eure Uta Kaltwaßer